Tagungshotels und Eventlocations

Gladiator: Kritik der SCHURA und der Integrationsbeauftragten am Verbot des salafistischen Vereins „Die wahre Religion“ ist unverständlich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gladiator: Kritik der SCHURA und der Integrationsbeauftragten am Verbot des salafistischen Vereins „Die wahre Religion“ ist unverständlich Dennis Gladiator - CDU-Bürgerschaftsfraktion
(BJP) Der Vorsitzende des Rates der islamischen Gemeinschaften in Hamburg (SCHURA), Mustafa Yoldas, hat das Verbot des salafistischen Vereins „Die wahre Religion“ und die in diesem Zusammenhang durchgeführten Razzien als nicht zielführend kritisiert.

Dazu erklärt Dennis Gladiator, innenpolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Ich kann die Kritik der SCHURA an dem Verbot des salafistischen Vereins „Die wahre Religion“ in keiner Weise nachvollziehen und hätte von Herrn Yoldas volle Unterstützung für diesen wichtigen Schritt zur Bekämpfung des radikalen Islamismus erwartet. Die SCHURA bläst damit ins gleiche Horn wie die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoğuz, die damit ihre Eignung für dieses wichtige Amt erneut in Frage stellt. Statt solcher haltlosen Unterstellungen und Ausflüchte erwarte ich eine klare Positionierung und ein engagiertes Handeln. Vereine wie „Die wahre Religion“, die sich offensichtlich gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung stellen, Terroristen anwerben und gemeinsame Sache mit ihnen machen, müssen nicht mit Augenmaß sondern mit der rechtstaatlich gebotenen Härte verfolgt und verboten werden. Das war auch gestern der Fall und deshalb wäre sowohl von einer Staatsministerin als auch von den Islamverbänden volle Rückendeckung geboten. Alles andere wäre ein vollkommen falsches Signal.“

Quelle: cdu-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesJustizPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.